Komfort-Sets

In den KOMFORT-SETS sind alle Merkmale des jeweiligen Basis-Sets enthalten. Mit den zusätzliche Bausteinen erhalten Sie Tools zur Lösung komplexer Aufgabenstellungen sowie erweiterte Darstellungsmöglichkeiten, die in der graphischen Präsentation der Ergebnisse Maßstäbe setzen. Sie sind damit ein wichtiges Hilfsmittel für den Stadt- und Verkehrsplaner, der nicht nur Immissionsprognosen zu erstellen hat, sondern auch komplexe Planungen begleiten möchte und die Ergebnisse normgerecht darstellen möchte. Unterstützt werden beispielsweise die RE Darstellung in Deutschland oder der Planungsleitfaden in Österreich.

Das KOMFORT-SET+ ist eine vielseitige Lösung für die Ingenieurbüros. Es beinhaltet alle Rechenarten, aber ohne die Spezialbausteine Hallin und Wanddesign.
Auch die Komfort-Sets können beliebig durch weitere Bausteine ergänzt werden.

Zusätzliche Bausteine für alle Komfort-Sets:

Die Gebäudelärmkarte ist eine automatisierte Einzelpunktberechnung. Die Immissionsorte werden nicht von Hand gesetzt, sondern gemeinsam für markierte Gebäude vergeben. Kurze Fassaden (z.B. Erker oder Balkone) können von vorne herein über Parameter oder manuell aus der Berechnung ausgeschlossen werden.
Die 3D-Modelldatenkontrolle ist eine leistungsfähige 3D-Grafik, die sowohl zur Kontrolle der Eingabedaten, als auch zur Ergebnispräsentation verwendet werden kann.

Kartographie bietet erweiterte Layouts der einzelnen Objekte, zusätzliche Darstellungsarten der Ergebnisse und vielfältige Möglichkeiten, bei der graphischen Präsentation Maßstäbe zu setzen.

Zusätzliche Bausteine für die Komfort-Sets Straße und Schiene:

Mit Wanddesign dimensionieren Sie Lärmschutzanlagen (Wände und Wälle) nach Wirtschaftlichkeits- und Gestaltungskriterien. Die fertige Wand wird anschließend in eine neue Situation zurückgeschrieben. In einer Vorberechnung wird die Wirksamkeit jedes Wandelements berechnet. Bei der eigentlichen Wanddimensionierung werden die Elemente nach Ihrer Wirksamkeit aufgeschichtet. Die Wandhöhen können anschließend geglättet werden.

Die Schnittlärmkarte ist eine vertikale Rasterlärmkarte, die die Wirkung von Lärmschutzbauwerken besonders aussagekräftig darsstellt.

Zusätzlicher Baustein für das Komfort-Set Gewerbe:

Hallin berechnet die Pegel in Industriehallen nach VDI 3760. Es lassen sich sowohl Fragestellungen zur Lärmbelastung von Arbeitsplätzen als auch die weitere Schallabstrahlung nach außen behandeln. Aus den Innenpegeln kann SoundPLAN nach DIN ISO 12354 direkt den Schalldrchgang der eingelagerten Bauteile berechnen nd nach außen weiterrechnen.